StartseiteAktuelles aus der EUREGIO-KLINIKAktionswoche „2/DRITTEL - Niedersachsens Krankenhäusern droht das Aus!“ der niedersächsischen Krankenhausgesellschaft vom 18. bis 25.07.2014

Aktuelles

Aktionswoche „2/DRITTEL - Niedersachsens Krankenhäusern droht das Aus!“ der niedersächsischen Krankenhausgesellschaft vom 18. bis 25.07.2014

Die EUREGIO-KLINIK in Nordhorn hat sich mit rund 100 Mitarbeitenden an der landesweiten Aktion „Es ist 5 vor 12“ am heutigen 23.07.2014 beteiligt. Um punkt 11.55 Uhr machten der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende, Landrat Friedrich Kethorn, und Geschäftsführer Jürgen Thau auf die aktuelle Situation in den niedersächsischen Krankenhäusern aufmerksam und berichteten über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Die Aktion fand im Eingangsfoyer der EUREGIO-KLINIK rund um den symbolisch ausgelegten „Rot-grünen 2/3-Teppich“ statt.

Die EUREGIO-KLINIK beteiligt sich an der landesweiten Aktionswoche „2/DRITTEL - Niedersachsens Krankenhäusern droht das Aus!“ der niedersächsischen Krankenhausgesellschaft, die vom 18. bis 25.07.2014 stattfindet.

Die niedersächsischen Krankenhäuser wenden sich mit dem Aufruf „Ihre Stimme ist uns wichtig!“ direkt an Patienten, Besucher und Bürger um aufzuklären, mit Mythen zur Krankenhausfinanzierung zu brechen und sie vor allem um Hilfe zu bitten. Sie werden bei der Aktion auch darauf aufmerksam gemacht, wie es sein wird, wenn Krankenhäuser schließen und die bislang als selbstverständlich angenommene Versorgung in der Nähe dann nicht mehr überall vorhanden ist.

Hintergrundinformationen finden Sie hier:
Daten_Fakten_Forderungen.pdf

2014-07-23 Pressemitteilung Aktionswoche NKG.pdf

Internetseite Niedersächsische Krankenhausgesellschaft

 

veröffentlicht am: 23. Juli 2014

Zurück

Ansprechpartner

Nerlinger


Thomas Nerlinger

Referent der Geschäftsführung, Leiter Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 (0) 59 21-84-10 11

Telefax: +49 (0) 59 21-84-10 15

thomas.nerlinger@euregio-klinik.de

Akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster