StartseiteAktuelles aus der EUREGIO-KLINIKFrischer Saft für E-Fahrzeuge in der EUREGIO-KLINIK in Nordhorn

Aktuelles

Frischer Saft für E-Fahrzeuge in der EUREGIO-KLINIK in Nordhorn

 Elektrisch fahren liegt voll im Trend. RWE fördert die Elektromobilität in der Region und stellt der EUREGIO-KLINIK in Nordhorn im Rahmen eines Sponsorings zwei Ladesäulen für Elektrofahrräder (E-Bikes), eine Ladesäule für Elektroautos sowie ein E-Bike zur Verfügung. Klinik-Geschäftsführer Ralf Hilmes nahm zusammen mit Klaus Herrmann, Kundenbetreuer der RWE Vertrieb AG, die Strom-Tankstellen in Betrieb.

„Immer mehr Menschen in der Region sind für das Thema E-Mobility sensibilisiert. Wir wollen als Krankenhaus mit einem regionalen Einzugsgebiet  Patienten, Besuchern und Mitarbeitern die Möglichkeit geben, ihre elektrischen Fahrzeuge während eines Aufenthalts bei uns im Haus aufzuladen“, betont Ralf Hilmes. „Elektromobilität bedeutet umweltfreundlichen Fahrspaß mit Fahrzeugen, die für eine leise, saubere und komfortable Mobilität stehen“, ergänzt Klaus Hermann. RWE unterstütze diese Entwicklung in Deutschland mit über 1.700 Ladepunkten in 380 Städten und Gemeinden. In ganz Europa seien es sogar rund 2.700 Ladepunkte. Alle Ladepunkte liefern 100prozentigen Ökostrom.    

Auch E-Bikes sind viel günstiger und umweltfreundlicher als ein normales Auto und bieten viel mehr Komfort als ein normales Fahrrad. Klaus Herrmann: „Wir möchten mit der Übergabe des E-Bikes und mit den beiden Ladesäulen für Elektrofahrräder auch für deren Einsatz werben und noch mehr Menschen für E-Bikes begeistern.“ Rein äußerlich sind E-Bikes von normalen Fahrrädern kaum zu unterscheiden. Erst der Akku unter dem Gepäckträger und ein am Hinterrad angebrachter Nabenmotor verraten die neue Technik. Der 250 Watt starke Motor macht längere Touren und auch Steigungen zum Kinderspiel. Die Energie dazu kommt aus dem Akku, der zu Hause oder unterwegs an einer Ladestation wieder aufgeladen wird. Zusätzlich kann beim Bremsen und Bergabfahren freiwerdende Energie zurück in den Akku geleitet werden. Geschäftsführer Ralf Hilmes betont: „Die Mitarbeitenden können das E-Bike für Dienstfahrten in der näheren Umgebung nutzen.“ Die EUREGIO-KLINIK ist ein Krankenhaus der Regelversorgung mit 525 Betten in elf Haupt- und vier Belegabteilungen. Mit 1.200 Mitarbeitenden ist die EUREGIO-KLINIK einer der größten Arbeitgeber der Region. 

 

veröffentlicht am: 20. November 2013

Zurück

Ansprechpartner

Nerlinger


Thomas Nerlinger

Referent der Geschäftsführung, Leiter Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 (0) 59 21-84-10 11

Telefax: +49 (0) 59 21-84-10 15

thomas.nerlinger@euregio-klinik.de

Akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster